Forschung Innovativ und aktuell

Im Rahmen unserer Forschungsarbeit beteiligt sich die Filderklinik auch an klinischen Studien. Unter sehr strengen ethischen und medizinischen Voraussetzungen ist es im Rahmen von Medikamentenstudien beispielsweise möglich, Patienten mit Medikamenten zu behandeln, die sich in Vorstudien als wirksam erwiesen haben, die aber noch nicht für die allgemeine Therapie zugelassen sind.

In der Zusammenarbeit im Onkologischen Schwerpunkt Esslingen können wir auch unseren Patienten, die an einer Krebserkrankung leiden, eine Behandlung im Rahmen wissenschaftlicher Studien anbieten. Voraussetzung ist, dass der Patient mit seinem Krankheitsverlauf für die Studie geeignet ist und ihr nach ausführlicher Aufklärung zustimmt. Im Rahmen einer unserer regelmäßigen Tumorkonferenzen diskutieren Experten aus unterschiedlichen medizinischen Fachgebieten den individuellen Nutzen, die Vor- und Nachteile einer Studienteilnahme für den einzelnen Patienten.

Der behandelnde Arzt der Filderklinik bespricht die Empfehlung der Tumorkonferenz anschließend mit dem Patienten, beschreibt die Vor- und Nachteile sowie mögliche Behandlungsalternativen. So ist sichergestellt, dass die Teilnahme an einer Studie immer in der Entscheidung des Patienten liegt.

Ziel des 2010 gegründeten Forschungsinstitutes ist die wissenschaftliche Erforschung der komplementären und integrativen Medizin, sowie insbesondere der anthroposophischen Medizin, auf naturwissenschaftlicher Grundlage unter Berücksichtigung der Equator-Network-Kriterien (www.equator-network.org)

Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Psychophysiologie und Evaluation von integrativen Therapieverfahren.

Das ARCIM-Institute befindet sich in den Räumen der Filderklinik und arbeitet mit verschiedenen Universitäten im In- und Ausland sowie mit anderen Forschungseinrichtungen und Institutionen zusammen, wobei die wissenschaftliche und finanzielle Unabhängigkeit gewahrt bleibt.

Das Akronym ARCIM steht für den englischen Ausdruck "Academic Research in Complementary and Integrative Medicine".

Der durch die Forschungsarbeit des ARCIM Institutes erreichte Brückenschlag zwischen verschiedenen Forschungsansätzen, Disziplinen und Denkweisen kann z.B. durch einen Brückenbogen symbolisiert werden. Das Institut trägt diesen Brückenschlag gewissermaßen im Namen: der lateinische Begriff "arcus" bedeutet "Bogen“ oder „Brücke“.

www.arcim-institute.de