Zehn Schritte zum erfolgreichen Stillen Babyfreundliches Krankenhaus

Wir setzen uns in allen Abteilungen, in denen wir Schwangere betreuen, in denen Entbindungen stattfinden und Neugeborene gepflegt werden, für eine optimale Förderung des Stillens ein. Daher haben wir uns verpflichtet, die zehn folgenden, von WHO und UNICEF empfohlenen Schritte zu praktizieren. Natürlich beraten und begleiten wir auch die Mütter, die ihr Baby nicht stillen wollen oder können und unterstützen sie bei der Ernährung ihrer Kinder.

Stillen an der Filderklinik

1. Es stehen schriftliche Richtlinien für die Stillförderung zur Verfügung, die allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in regelmäßigen Abständen nahegebracht werden.

Hebammen Filderklinik

2. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in regelmäßigen Abständen so geschult, dass sie diese Richtlinien mit Leben füllen und Schwangeren und Müttern vermitteln können.

3. Wir informieren alle Frauen über die Bedeutung und die Praxis des Stillens.

4. Wir ermöglichen den Müttern und den Babys ununterbrochenen Hautkontakt, bis das Baby zum ersten Mal gestillt wurde.

5. Wir zeigen den Müttern das korrekte Anlegen und erklären ihnen, wie sie ihre Milchbildung aufrechterhalten können, auch im Falle einer Trennung von ihrem Kind.

6. Wir geben Neugeborenen zusätzlich zur Muttermilch weder Wasser, Tee oder sonstige Nahrung, wenn es nicht aus medizinischen Gründen angezeigt scheint.

Neonatologie

7. Mutter und Kind bleiben in der Pflegegruppe für Mutter und Kind rund um die Uhr zusammen (24-Stunden-Rooming-in).

Stillen

8. Wir ermuntern alle Mütter ihr Kind zu stillen, wann immer sie oder das Kind es bedürfen (Stillen nach Bedarf).

9. Wir geben gestillten Säuglingen keinen Gummisauger oder Schnuller, um das Saugverhalten des Kindes nicht zu stören.

Stillen

10. Wir unterstützen die Entstehung von Stillgruppen und vermitteln Müttern hilfreiche Kontakte. Gemäß dem internationalen WHO-Kodex bewerben wir keine Muttermilch-Ersatzprodukte und führen keine Gruppenunterweisungen zum Thema „Ernährung mit künstlicher Babynahrung“ durch.

Weiter informieren

Ansprechpartner

 doctor

Leitender Arzt

Dr. med.  Hauke  Schütt

Fon 0711. 7703 2875

Fax 0711. 7703 2890

Weitere Informationen zu Schwangerschaft und Geburt finden Sie in unserer Abteilung
Geburtshilfe mit Neugeborenen-Intensivstation

zum Fachgebiet