Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um den Coronavirus.
Seriöse aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Robert-Koch-Institutes

Wie Sie schon der Presse entnommen haben, wurden für Einwohner des Landkreises Esslingen und für Patienten, die im Landkreis Esslingen medizinisch betreut werden, ab Montag 09.03.2020 für die Entnahme von Abstrichen auf SARS-CoV-2 zwei Corona-Abstrichzentren (CAZ) eingerichtet.

Dort können die Proben im Drive-In Verfahren schnell, effizient und sicher entnommen werden. Sie müssen dazu ihr Fahrzeug nicht verlassen. Die CAZ befinden sich in Nürtingen-Oberensingen auf dem Festplatz, direkt an der B 313, und auf dem Parkplatz P 27 bei der Messe Stuttgart in Leinfelden-Echterdingen. Sie werden vom Malteser Hilfsdienst koordiniert.

Die Öffnungszeiten sind Montag - Freitag von 10 bis 19 Uhr.

Patienten, die Sorge haben, an einer Coronavirus-Infektion erkrankt zu sein, müssen sich zunächst bei ihrem Hausarzt oder außerhalb der Praxiszeiten bei der Telefonnummer 116117 (Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung) melden. Dort wird jeder Fall geprüft und die Indikation für eine Abstrichuntersuchung gestellt. Wer nicht mit dem eigenen PKW vorfahren kann, für den wird, falls erforderlich, ein Hausbesuch durch den Kassenärztlichen Notdienst organisiert.

Falls genügend Anhaltspunkte für einen Corona-Verdacht vorliegen, wird Ihnen ein Code genannt, mit dem Sie sich legitimieren können. Für den Abstrich müssen Sie Ihre Versichertenkarte bereithalten und werden auch nach dem Arzt gefragt, der Ihnen den Code mitgeteilt hat.  

Schwere Akutfälle mit schwerwiegenden Symptomen wie beispielsweise Atemnot oder Verdacht auf Lungenentzündung werden direkt in die Kliniken eingewiesen.

Seriöse aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Institutes

  • Landratsamt  Esslingen 0711 3902-41966
  • Landesgesundheitsamt: 0711 904-39555 (werktags 9 -16 Uhr)
  • Bundesministerium für Gesundheit 030 346-465-100
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland 0800 330-4615-32

Bitte beachten Sie, dass wir zum Schutze unserer Patientinnen und Patienten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis auf weiteres ein Besuchsverbot aussprechen müssen. Eine entsprechende Verfügung der Stadt Filderstadt liegt vor.

In Ausnahmefällen ist der Besuch jeweils einer Person nach Rücksprache mit dem Behandlungsteam folgenden Besuchern gestattet:

  • Eltern von kranken Kindern
  • werdende Väter während der Geburt
  • Begleitväter auf der Wochenstation (1 x pro Tag)
  • bei Palliativpatienten

Voraussetzung ist es, dass die Besucherinnen und Besucher keine Erkältungssymptome haben oder Kontakt zu Corona-Patienten hatten. Bitte geben Sie diese Information auch an alle betroffenen Angehörigen und Bekannte weiter, die keinen Zugang auf unsere Homepage haben.

Ab sofort müssen leider alle Patienteninformationsabende (auch unsere Elterninformationsabende), Kultur-Events und sonstige öffentlichen Veranstaltungen in der Filderklinik bis auf Weiteres entfallen.

Sprechstunden und Operationen laufen weiter. Nehmen Sie bitte mit den Fachabteilungen Kontakt auf.

Die Geburtshilfe und die Arbeit in der Neonatologie läuft uneingeschränkt weiter, Frauen dürfen bei Geburtsbeginn (Blasensprung, Wehen) gerne zu uns kommen.

Obwohl aktuell ein generelles Besuchsverbot in unserer Klinik gilt, gibt es für die werdenden Väter eine Ausnahmeregelung (s. unter dem Menüpunkt Besuchsverbot).

Die Zahl der Coronapatienten in unserer Region steigt derzeit rasch an. Die Filderklinik bereitet sich seit Wochen auf eine Zuspitzung der Krise vor. Um für alle Fälle gewappnet zu sein, wollen wir jetzt Freiwillige ansprechen, sich bei uns zu registrieren.

Seit Beginn der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 bereitet sich die Filderklinik darauf vor, eine möglichst große Anzahl Corona-Patientinnen und -Patienten stationär versorgen zu können. Wir sind zuversichtlich, die Situation gut meistern zu können. Da wir aber nicht wissen können, wie sich das Infektionsgeschehen in den kommenden Tagen und Wochen noch zuspitzen wird, möchten wir jetzt schon einmal einen Appell an die Bevölkerung richten: Wir suchen Menschen, die bereit wären, im Bedarfsfall das Krankenhaus zu unterstützen und das Pflegepersonal zu entlasten. Personen, die mit unterstützenden Tätigkeiten dazu beitragen, dass der Ablauf in unserem Krankenhaus auch im Falle eines Notstands weiterhin reibungslos funktioniert.

Freiwillige (Mindestalter 18 Jahre) können sich jetzt bei uns registrieren. Wenn wir Ihren Einsatz benötigen, würden wir Sie anrufen. Vielleicht haben wir Glück und dieser Fall tritt nicht ein. Wir sind trotzdem dankbar für jede/n freiwillige/n Helfer/in, die/der sich jetzt schon bei uns meldet.

Damit wir Sie registrieren können, füllen Sie bitte  dieses Formular aus (entweder mithilfe des Acrobat Readers oder Sie drucken es, füllen es aus, scannen ein/fotografieren ab) und schicken es per Mail unterstuetzung@filderklinik.de an uns zurück.

P.S. Selbstverständlich speichern wir Ihre Daten nur für den oben beschriebenen Zweck und löschen Sie, sobald die Gefahr eines Notstandes aufgrund der Corona-Pandemie vorbei ist (innerhalb von zwei Tagen nach Feststellung).

Formular zur Meldung für Freiwillige