Rhythmische Einreibungen nach Wegman/Hauschka

Rhythmischen Einreibungen unterstützen die Gesundung und Heilung auf den Ebenen des leiblichen, geistigen und seelischen. Bei einer Einreibung wird die Hand rhythmisch, oft kreisend und streichend über die Körperpartie geführt. Dabei soll Wärme entstehen und körperliche und seelische Spannungen und Blockaden gelöst werden. Für die Einreibungen werden naturreine Öle und Salben verwendet.

Die Rhythmischen Einreibungen (RE) wurden von der Ärztin Ita Wegman im Kontext der anthroposophischen Medizin entwickelt und durch Dr. Margarethe Hauschka weiter ausgearbeitet. Sie werden durch Pflegende mit entsprechender Zusatzausbildung ausgeführt. Die Rhythmischen Einreibungen unterscheiden sich von anderen Behandlungsformen (z.B. Massagen) durch eine spezifische Berührungsqualität und spezielle Bewegungsabläufe, welche  jeweils den individuellen Verhältnissen des betreffenden Patienten angeglichen werden. Auf diesem Weg kann Einfluss genommen werden auf das Krankheitserlebnis, die Befindlichkeit und den Heilungsprozess.

Therapien der Anthroposophischen Medizin