Farblichttherapie

Die Farblichttherapie arbeitet mit schönen metallgefärbten Gläsern, durch die natürliches Tageslicht fällt. Der Patient sitzt dabei in einer Art Farblicht-Raum und kann mit Farbe, Licht und Bildmotiv im Glas in ein inneres Gespräch gehen.

Die therapeutischen Wirkungen liegen auf allen Ebenen: sie reichen von Entspannung und Stimmungsaufhellung über Durchwärmung, Atemvertiefung und spezifische Organwirkungen bis hin zu Hilfe in biografischen Krisen und bei der Krankheitsverarbeitung.

In der Filderklinik wird die (Metall-)Farblichttherapie u. a. bei Menschen mit Krebserkrankungen, chronischen Darmerkrankungen, Erkrankungen der Atemorgane und des Herz-Kreislaufsystems, bei Erschöpfungszuständen, bei chronisch kranken Kindern und bei Müttern von Frühgeborenen eingesetzt.

Therapien der Anthroposophischen Medizin