Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK

keyvisual keyvisual

Einzigartig in der Filderklinik: Kunst und Bewegung als Therapie

Den Schmerz wegmalen? Schön, wenn es so einfach wäre. Trotzdem kann Kunst ein guter Weg sein, Krankheiten anzugehen. Kunsttherapien gehören zu den besonderen Behandlungsangeboten der anthroposophischen Medizin.
Die Filderklinik setzt sie seit Jahren neben der medikamentösen oder operativen Behandlung, Pflege- oder Psychotherapie ein.

Den Weg der Heilung mitgestalten
Ziel ist es, der Krankheit nicht passiv ausgeliefert zu sein, sondern den Weg zur Heilung in Mal- und Musiktherapien aktiv und selbstbestimmt mitzugestalten. Beim künstlerischen Arbeiten können Patienten positive Selbsterfahrungen machen und ihre Welt kreativ erweitern.

Doch nicht nur Kunst, auch Bewegung kann Heilungskräfte freisetzen. Unter Anthroposophen nennt man diese Form der Behandlung „Heileurythmie“. Damit ist eine anthroposophische Bewegungstherapie gemeint, die bei akuten und chronischen körperlichen, psychosomatischen und seelischen Erkrankungen angewendet wird.  

Träumen mit den Beinen
Sprachlaute und Musik werden in der Heileurythmie in Bewegung umgesetzt. Die Übungen wirken sich dabei nicht nur positiv auf innere Organe aus, sondern auch auf das seelische Erleben und Verhalten. In Finnland lautet ein Sprichwort: „Tanzen ist Träumen mit den Beinen“.