Architektur & Kultur

Die Kunst mit all ihren Ausprägungen ist Teil des Behandlungskonzeptes der Filderklinik. Neben den künstlerischen Therapien laden Gemälde und Skulpturen in den Zimmern und Fluren, sowie eine Wechselausstellung in der Galerie zum Verweilen ein.

Die Förderung von Gesundheit basiert neben der festen Einbindung der künstlerischen Therapien in das Behandlungskonzept auch auf der künstlerischen Durchdringung des medizinisch-therapeutischen Alltags.

Die künstlerische Durchdringung eines Krankenhauses kann dem Leben des Patienten, der sich in einer sensiblen, verunsichernden Ausnahmesituation befindet, neue Perspektiven vermitteln, kann neue Quellen seiner menschlichen Existenz freilegen und vielleicht bisher unentdeckte Begabungen und Interessen aktivieren. Die Anregung über die Begegnung mit Kultur mit sich selbst wieder in Dialog zu treten, weiten unseren Horizont.

Konzerte, Eurythmie-, Theater- und Märchenaufführungen können innerhalb der Veranstaltungsreihe am Sonntagabend im Festsaal der Klinik besucht werden.

Die besondere Architektur der Filderklinik fußt auf der Idee, entsprechend des menschlichen Organismus zu bauen. Die unregelmäßigen, geschwungenen, lebendigen Formen passen sich optimal der Umgebung an. Im Inneren sorgen helle Hölzer und Pastelltöne für eine warme Atmosphäre.

Die Filderklinik soll für unsere Patienten, wenn auch nur für kurze Zeit, Wohn- und Lebensraum sein. Deshalb ist die Architektur nicht allein für die Funktionsabläufe des Krankenhausbetrieb gestaltet. Patientenzimmer, Untersuchungsräume, Pflegegruppen sind nach „menschlichem Maß“ konstruiert.

Naturbelassenes Holz und helle, warme Farben schaffen in den Patientenzimmern eine Atmosphäre zum Wohlfühlen.

Die Filderklinik liegt am Rande eines Landschaftsschutzgebietes. Nahezu jedes Zimmer hat einen Balkon ins Grüne und bietet eine herrliche Aussicht auf die Schwäbische Alb. Von manchen Zimmern kann das Bett auf Wunsch auf den Balkon hinausschieben, die Überdachung spendet Schatten.