keyvisual keyvisual

Mit Krebs zu leben wissen

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen erst mal ein Schock. Doch Krebs muss heute kein Todesurteil mehr sein. Es ist der modernen Onkologie zu verdanken, dass Krebs heute als chronische Krankheit betrachtet werden kann. „Und mit der kann man durchaus sehr alt werden und viele Jahre gut leben“, sagt Dr. med. Stefan Hiller, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, Integrative Onkologie und Palliativmedizin.

Dr. med. Hiller (4. v. l.), Leitender Arzt, Facharzt für Innere Medizin Hämatologie, Int. Onkologie, Palliativmedizin mit seinem Team bei der Behandlung: Dr. med. Sebastian Schlott, Oberarzt (2. v. l.), Dr. med. Fabian Klaus, Oberarzt (1. v. r.).

Die Mitarbeit des Patienten ist das A und O
Heute kennt man über 300 verschiedene Krankheitsbilder von Krebs. Doch so vielfältig die Krankheitsbilder und Symptome sind, so unterschiedlich sind auch die Behandlungsmethoden. Damit ein Therapieplan genau auf einen Patienten und seine Situation zugeschnitten werden kann, ist die Mithilfe des Patienten das A und O. 

„Natürlich tun wir alles, um den Tumor zu entfernen und den Krebs zu besiegen“, fügt Hiller hinzu. Aber bei der Behandlung gehe es noch um viel Grundlegenderes, nämlich um die Frage: Wie kann ich trotzdem Mensch bleiben während dieser Therapie? 

„Das Leben in der Hand behalten“
Die anthroposophisch ausgerichtete Filderklinik setzt neben einer hochkompetenten Schulmedizin dabei auf die Selbstheilungskräfte, die jedem Menschen innewohnen. „Uns ist es wichtig, mit Ihnen gemeinsam einen therapeutischen Weg zu suchen und zu gehen. Wir wollen Sie dabei unterstützen, Ihr Leben in der Hand zu behalten, damit Sie nicht für oder gegen die Krankheit leben – sondern mit ihr“, betont Hiller.