keyvisual

Therapeutische Anwendungen

Baden

Therapeutische Anwendungen wie Wickel, Bäder und rhythmische Einreibungen haben in der anthroposophischen Medizin einen besonderen Stellenwert.

Vielleicht kennen Sie die wohltuende Wirkung von Wickeln noch aus Ihrer Kindheit. Wickel regulieren die Körperwärme, lösen Verspannungen oder regen die Ausscheidung an. Sie wirken auch auf die Seele, wie bei Unruhe, Ängsten oder Schwermut. Der wärmende Ingwerwickel lindert zum Beispiel Atemwegserkrankungen, ein Bauchwickel mit Schafgarbe verschiedene Stoffwechselstörungen.

Beim Baden gehen die Haut und die im Wasser enthaltenen Wirkstoffe eine direkte Beziehung ein. Entspannende Wirkung hat zum Beispiel das Lavendelbad. Andere Zusätze senken den Blutdruck, hemmen Entzündungen, beruhigen, fördern den Schlaf oder wirken ausgleichend und harmonisierend.

Speziell für die Pflege sind die rhythmischen Einreibungen nach Wegman/Hauschka entwickelt worden. Bei dieser Berührungs- und Einreibetechnik werden Ölmischungen und Pflanzensalben rhythmisch auf die Haut aufgetragen. Die behutsamen Berührungen regen den geschwächten Organismus an.